Tagebuch "Wetten Dass..??"

Montag
24.08.1998
Endlich - Anruf von Frau Weber:
Herzlichen Glückwunsch - wir sind dabei. Die Redaktionskonferenz hat uns für die Staffel 1998/99 ausgewählt.
Einen genauen Termin kann sie noch nicht nennen. Auf keinen Fall sind wir im Oktober dabei. Eventueller Termin könnte Dezember sein. Wir sollten mal schön weiter trainieren.

Na, das hatten wir uns heimlich schon gedacht. Die Freude ist natürlich groß, daß es nun wirklich angeht. Ein Ziel ist schon erreicht.

Montag
26.10.1998
Anruf von Frau Weber.
Der Termin im Dezember ist für eine andere Wette reserviert. Etwas mit Feuer - dazu braucht man Platz und Sicherheit. Wir sind aber auf jeden Fall in dieser Staffel dran.
Wir möchten doch bitte mal eine Zeichnung von unseren Halterungen für die Luftballons anfertigen. Der Architekt braucht Vorgaben, damit er mit den Vorrichtungen und der Dekoration anfangen kann.

In den nächsten Tagen Wir beschließen, alle 10 Luftballons an jeweils einer Halterung zu befestigen und auf den ständigen Wechsel und das Nachrüsten der Ballons zu verzichten. Als Testmodell bauen wir eine Holzvorrichtung ähnlich einer Leiter, die auf unseren 2 Ständern befestigt wird. An einem durchgehenden Rundholz werden die 10 einzelnen Halterungen mit Schlauchverbinder aufgesteckt. Jeweils ein Ballon wird nach vor geklappt. Ist er getroffen, wird die zweite Halterung in Position gebracht, usw. usw..

Freitag
09.01.1999
Anruf von Pit Fischer.
Pit Fischer ist der Bühnenbilder der Sendung. Er erkundigt sich noch mal nach unserer Ballonhalterung und den Abmessungen. Er will eine Zeichnung erstellen und uns zur Abstimmung zusenden. Kurze Zeit später liegt die Zeichnung vor - sieht schon sehr gut aus. Das Gestell wird auf 4 Füßen stehen und sehr standsicher sein.

Freitag
29.01.1999
Nachmittags wird in Mainz angerufen. Noch vor diesem Wochenende mit zwei geplanten Trainingseinheiten wollen wir Klarheit über unseren erwarteten Sendetermin bekommen.
Ach und da fällt uns dann ein großer Stein vom Herzen. Unser Termin wird der 20. Februar 1999 sein.
Das gab so richtigen Eifer für den Trainingendspurt.

Freitag
05.02.1999
Heute wird richtig viel telefoniert.

1. Anruf von Frau Beate Weber.
Wir erhalten noch weitere Anrufe in denen das Programm der Sendung, Finanzen und Kleidung abgesprochen werden. Weiter fragt sie nach der Größe unserer Luftballons, damit der Requisiteur sich darum bemühen kann. Na, da schicken wir doch schnell mal ein paar als Muster hin.

2. Anruf von Frau Elke Müller.
Finanzen, Anreise und der grobe Ablauf der Sendung wird uns schon mal mitgeteilt. Also, viele Termine für Donnerstag, Freitag und Samstag, usw usw..

3. Anruf von Frau Eder.
Wir besprechen unsere Kleidungsvorstellungen. Weiß ist schlecht, türkis/blau ist gut und rot (unser Favorit) ist auch nicht gut (helles rot verschwimmt in der Kamera). Als Alternative gibt sie den Vorschlag königsblau und schwarz für Hose und Schuhe.
Aber in ganz Wolfsburg sind absolut keine dieser Poloshirts zu bekommen. Später ruft Frau Eder noch einmal an: ein etwas dunkleres rot und mit der Beschriftung just for fun ist doch i.O.. Also wieder umplanen.

Samstag
06.02.1999
Post vom ZDF.
Wir erhalten eine vierseitigen Fragebogen mit allerlei lustigen Fragen zu unserer Person und Dingen die wir mögen oder auch nicht.
Dazu kommt noch ein offizielles Schreiben mit dem Wortlaut unserer Wette und dem strengen Hinweis (muß mit Unterschrift bestätigt werden), daß wir keinerlei Veröffentlichung über unseren Auftritt und unser Wettangebot vor der Sendung bekanntgeben.

Dienstag
09.02.1999
Die Gesamtdisposition für die Sendung trifft in vierfacher Ausfertigung (je ca. 50 Seiten) ein. Alles ist bis ins Detail beschrieben und mit Uhrzeit und Datum festgelegt.

Sonntag
14.02.1999
Abschlußtraining in der kleinen Gifhorner Turnhalle.
Tja, dies ist nun das letzte Training vor unserer lang erwarteten Reise zum Fernsehauftritt. Alles Paletti !!!! Die Runden fliegen nur so dahin und die Ballons knallen. Aus Spaß füllen wir 2 Ballons mit Zigarrettenrauch - aber beim Knall ist fast nichts zu sehen. Also probieren wir es mal mit kleinen Papierschippseln. Na das wirkt doch viel besser. Vielleicht können wir Konfetti in die Ballons füllen.
Als Gag versuchen wir noch die schnellste Runde aller Zeiten zu fliegen. Doch auch dieser Rekord hat ein paar Leerrunden - (die Zeit behalten wir aber für uns) - schneller geht's wohl kaum.